Informationen zum Unterricht

Wir bieten aktuell jeden Freitag außerhalb der Ferien von 17:30 bis 18:30 Uhr Querflöten- und Trommelunterricht in den Räumlichkeiten der Grundschule Horneburg an. Neufängergruppen stimmen die Übungstermine individuell mit dem jeweiligen Ausbilder ab.

So mancher Außenstehender hat sich vielleicht schon einmal gefragt was man alles können muss um mit uns zu den Auftritten kommen zu können und wie man das alles lernt.

Wer bei uns eintreten möchte, braucht keinerlei Vorkenntnisse. Alles was man später können muss, bekommen die Kinder von den Ausbildern beigebracht. Mitmachen könne alle ab 7 Jahren (ab 2. Klasse). Auch erwachsene Neu- oder Wiedereinsteiger sind herzlich Willkommen.

Die Kinder können sich dann zunächst aussuchen, ob sie Querflöte, Trommel, Pauke, Becken, Marchingbell oder Marimbaphon lernen möchten. Wir spielen ausschließlich nach Noten, so dass alle Noten lernen müssen. Aber keine Angst, es ist gar nicht so schwierig wie es auf den ersten Blick erscheint. Unsere Ausbilder haben größtenteils jahrelange Erfahrung und bringen das Noten lesen allen mit viel Geduld bei. Bis dann der erste Ton aus der Flöte kommt oder der Trommelwirbel sitzt dauert es manchmal etwas, aber schon nach ein paar Wochen fragen sich die Kinder warum sie es am Anfang so schwierig fanden.

Wenn man fünf Märsche auswendig spielen kann bekommt man seine Uniform und darf mit zu den Auftritten und zum Stammüben am Freitagabend kommen. Wie lange dies dauert hängt von dem Fleiß der Kinder ab. Je mehr man zu Hause übt umso eher ist man dabei. In der Regel dauert es aber ca. 1 ½ Jahre bis die Kinder im Stamm dabei sind. Zu unseren vielen Freizeitveranstaltungen wie Spieleabende, Fahrradtour, Weihnachtsfeier usw. sind aber auch unsere Nachwuchsspielleute immer herzlich Willkommen!

Nun spielen wir aber bei den meisten Auftritten nicht nur im Stand, so dass die Kleinen natürlich auch das Marschieren lernen müssen. Hier haben die Kinder immer viel Spaß wenn sie schon wie die Großen das Marschieren üben. Am Anfang ist es gar nicht so einfach auf so viele Dinge gleichzeitig zu achten, schließlich spielen wir und müssen dabei auf den Gleichschritt achten und natürlich auch darauf, dass wir alle direkt nebeneinander und hintereinander laufen, aber nach ein paar Mal üben klappt es immer schon ganz gut. Es ist schließlich noch kein Meister vom Himmel gefallen!

Wenn es die Kinder in den Stamm geschafft haben erwarten sie nicht nur viele schöne Auftritte und Ausfahrten, sondern auch eine tolle Gemeinschaft aus völlig verschiedenen Altersstufen. Von 7 bis 60 Jahren ist bei uns alles vertreten, wobei ca. 2/3 unserer Mitglieder unter 20 Jahre alt ist.

Alle Stamm-Mitglieder haben außerdem die Möglichkeit sich bei verschiedenen Fortbildungen weiterzubilden. Die Kreismusikvereinigung Stade, der wir seit mehreren Jahren angehören, bietet regelmäßig sogenannte E-, D- und C-Kurse an. Bei diesen Kursen lernt man jede Menge Musiktheorie, aber natürlich auch viel Praxis und kann sich bis zum Musiklehrer oder Dirigenten weiterbilden. Außerdem bieten wir interessierten Jugendlichen die Möglichkeit sich zum Jugendleiter ausbilden zu lassen. Man ist dann im Verein für die Betreuung der Kinder und Jugendlichen zuständig.

Menü schließen